Welche 5 Blogposts wurden im letzten Monat am meisten gelesen?

Platz 1: Reputationsrisiken: Vorbeugen ist besser als heilen

Mit Reputation ist das Urteil gemeint, das sich die Anspruchsgruppen von einem Unternehmen über die Zeit durch aggregierte Wahrnehmungen bilden. Die Reputation entscheidet mit darüber, ob die Anspruchsgruppen das Unternehmen unterstützen – sei es durch den Kauf von Produkten, eine Empfehlung, eine Investition oder die Treue in der Krise. Deshalb muss dieses intangible Gut vor Risiken geschützt werden. Farner-CEO Roman Geiser zeigt im meistgelesenen Blogpost anhand von empirischen Studien auf, wie das geht und welche Risiken es gibt.

Platz 2: «Enablement»: Kommunikation nach dem Betty-Bossi-Prinzip

Dass man in der Unternehmens- und internen Kommunikation nicht immer alles selber machen muss und es sogar besser sein kann, wenn man die Mitarbeitenden zur professionellen Kommunikation befähigt, beschreibt Change-Expertin Cordula Rieger hier im Farner Blog anlässlich des von Farner organisierten Perikom-Anlasses mit Speaker Alexander Fleischer von EY (Ernst & Young).

Platz 3: Wie viel Potenzial steckt im Schweizer Online-Lebensmittelhandel?

Nadja Gysin vom Fachteam E-Commerce hat sich in ihrem Blogpost den Online-Lebensmittelhandel in der Schweiz und die neusten Entwicklungen angeschaut, z.B. Same Day Delivery, Pickups oder die Auslieferung per Drohne. Dabei müssen noch einige Player in Sachen kommunikativer Differenzierung aufholen, um auch in Zukunft mithalten zu können.

Platz 4: Millennial Engagement – Wie man die grösste Zielgruppe der Welt begeistert

Für die Ansprache der beliebten Zielgruppe der Millennials gibt es unübersichtlich viele Strategie-Tipps. Wie müsste man aber evidenzbasiert und anhand empirischer Daten vorgehen? Farner-CEO Roman Geiser erklärt im Farner Blog, was man beachten muss und an welchen Touchpoints die Millennials wie abzuholen sind.

Platz 5: Digitalisierung in der Immobilienbranche oder «Den Letzten beissen die Hunde»

Der Dauerbrenner: Anthony Welbergens Beitrag über die Anforderungen an Real Estate Player und ihre Kommunikation angesichts des Medienwandels. Der Post zur Digitalisierung in der Immobilienbranche war übrigens der zweit meistgelesene 2016.

Welcher Beitrag hat Ihnen am besten gefallen?