Wie nutzen wir die Macht des Tones in der Kommunikation am wirkungsvollsten? Wertet der Ton die Brand Experience auf? Wer nutzt Audio im Storytelling am erfolgreichsten? Das Campaigning-Team um Senior Consultant Nicole Meier und Digital-Stratege Daniel Jörg luden am 31. August zum bereits dritten «Grips & Chips»-Anlass im Rahmen der Event-Reihe «Erfolgreich kommunizieren».

Es diskutierten:

  • Joel Brosjö, Chief Experience Officer und Mitgründer von Soundtrack Your Brand
  • Roman Camenzind, Hit-Produzent und Mitgründer von HitMill
  • Eliana Burki, Genre-Grenzen sprengende Musikerin
  • Daniel Jörg, Partner von Farner Consulting und Kopf des Digital-Marketing-Teams

Video-Aufzeichnung von «Die Macht des Tones»:

Grips and Chips: Die Macht des Tones

Verfolgen Sie hier live unsere Veranstaltung Grips and Chips zum Thema: Die Macht des Tones. Es diskutieren: Roman Camenzind, Eliana Burki und Joel Brosjö. Moderiert wird von unserem Head of Digital Daniel Jörg

Posted by Farner Consulting on Donnerstag, 31. August 2017

Musik bewegt und nimmt den Zuhörer auf eine Reise mit. Diese Macht kann man auch in Marketing und Werbung gezielt einsetzen – mit messbarem Erfolg. Dabei spielt heute die Musik für viele Kreativ- und Werbeagenturen leider keine so grosse Rolle wie die visuellen Aspekte, sagt Roman Camenzind, der neben grossen Acts wie Baschi oder Bligg u.a. auch für Marken komponiert.

«Unternehmen investieren viel ins Visuelle, aber zu wenig in ihren Audio-Auftritt», erklärt er. «Die Kommunikation muss dem Ton mehr Gewicht geben.» Er schreibt für Marken nicht nur ihre eigenen Melodien, sondern gestaltet auch ihre ganz eigene und individuelle Instrumentierung.

Podiumsteilnehmer: Roman Camenzind, Eliana Burki, Daniel Jörg und Joel Brosjö.

Alphornistin Eliana Burkis Karriere ist ein Paradebeispiel für den Erfolg, wenn verschiedene akustische Elemente überraschend miteinander kombiniert werden. Sie macht Jazz, Pop und World Music und ist u.a. in Asien und Südamerika ein gefeierter Star. Ihre Liebe zum Alphorn galt in jungen Jahren bei Gleichaltrigen als uncool. Heute freut sie sich, dass sie die «Swissness» in die Welt hinaus tragen kann.

Joel Brosjö, Chief Experience Officer und Mitgründer des Stockholmer Streaming-Unternehmens Soundtrack Your Brand, hat mit HUI Research eine Studie zur Wirkung kuratierter Playlisten durchgeführt. Dabei konnten sie nachweisen, dass Playlisten mit Radio-Hits und unbekannten Songs den Konsum in Restaurants fördern – und dass verschiedene Playlisten auch den Konsum einzelner Produkte beeinflussen. Denn Musik beeinflusst das Zeitgefühl, weshalb die Konsumenten länger im Geschäft bleiben und mehr konsumieren.

«Musik wollen wir als Werkzeug einsetzen», erklärt er. Denn der Ton ist ein fester und wirksamer Bestandteil einer ganzheitlichen Brand Experience. Audio hat im Storytelling von Marken bislang kaum oder höchstens eine untergeordnete Rolle. Den strategischen Einsatz des Tones findet man nach Brosjös Erfahrung primär im Retail und Einzelhandel am Point-of-Sale, der durch den markenkonformen Soundtrack zum Point-of-Experience aufgewertet wird.

Wichtig ist Joel Brosjö, dass Marken eine Persönlichkeit haben. Viele Marken wollen zwar einheitlich auftreten, sind aber nicht mutig genug, ihre Identität konsequent und kompromisslos zu leben. Hat eine Marke kein scharfes Profil, so ist es schwierig, den passenden Soundtrack zu erstellen und das Geschäft zu fördern.

Auf die Frage, welche Playliste er für Farner erstellen würde, erklärt er, dass er sich mehr Zeit nehmen müsste, um sich mit der Marke Farner zu beschäftigen. Angesichts der Geschichte der Agentur und der strategischen Weiterentwicklung in den letzten Jahren hat er aber schon eine Idee, welche Art von Playliste zu Farner passt: «discreet modernism», diskreter Modernismus. Besser hätte er es nicht treffen können!

Die Event-Reihe «Erfolgreich kommunizieren» findet mit «Die Macht des Raumes» im Frühjahr 2018 ihre Fortsetzung. Wir werden Einladungen vorgängig verschicken und euch über Social Media auf dem Laufenden halten. Fotos der Veranstaltungen sind auf Facebook zu sehen: «Die Macht des Tones», «Die Macht des Wortes» und «Die Macht des Bildes»

Verwandte Beiträge: