Für ein namhaftes Gesundheits-Unternehmen entwickelte Farner im eigenen Lab eine Voice-Strategie und erstellte einen Voice-Assistant-Prototypen. Die Voice-Strategie zeigt auf, wie die zunehmende Zahl von Voice User Interfaces das Kerngeschäft eines Unternehmens beeinflusst.

Eine von Farner erarbeitete Voice Strategie hilft den Unternehmen, ihre Angebote mittels Voice zu einer echten Hilfe für Menschen zu machen – zum Beispiel in der Gesundheitsvorsorge. Und sie gibt auch Antworten auf solche Fragen: Wie wird ein Angebot im Netz gefunden, wenn Siri, Alexa oder Google Assistant nur noch das Top-Resultat empfehlen?

In der Schweiz steckt das Thema Voice Assistants noch in den Kinderschuhen. Beispiele aus den USA und aus Grossbritannien zeigen aber, was nächstens auch bei uns geschehen wird. In den USA besitzen und nutzen bereits 26% der Bevölkerung Smart Speakers wie Google Home oder Amazon Alexa; in Grossbritannien sind es auch bereits 15%. Der Einsatz von Voice Assistants ist nicht alleine auf Smart Speakers beschränkt. Diese Assistenten sitzen auf allen Smart Phones. Dort werden sie bereits oft genutzt – auch in der Schweiz, wie die erste Studie von Farner zum Thema zeigte.

Kontakt: Markus Maurer

Dieser Beitrag ist aus unserem Newsletter Farner Flash. Wollen Sie auch Insights & Inspiration im Abo erhalten? 

Ja, das will ich auch!