Referenzen

Politisches Issues Monitoring für die Schweizerische Post

Farner gibt der Post den Überblick über die Arbeit in den Schweizer Parlamenten.

Die Aufgabe

Die Schweizerische Post sieht sich mit verschiedenen Herausforderungen und politischen Ansprüchen in allen Landesteilen konfrontiert. Aufgrund der zunehmenden Verlagerung politischer Debatten in die Kantone wird es immer anspruchsvoller, erfolgskritische politische Entwicklungen zu erkennen und die Beziehungspflege mit den verschiedenen Anspruchsgruppen systematisch zu pflegen.

Farner bietet der Post ein massgeschneidertes Issues Monitoring an.

Die Umsetzung

Die Public Affairs Spezialisten beobachten die politischen Debatten in allen Kantonsparlamenten und den Legislativen der grössten Schweizer Städte.

Das Monitoring-Team

  • sucht sessionsbezogen und dadurch effizient nach neuen Vorstössen und Initiativen
  • beobachtet Geschäfte entlang des gesamten Prozesses; von der Einreichung über die verwaltungsinterne Bearbeitung bis hin zum Geschäftsabschluss
  • richtet das Monitoring primär auf Vorstösse mit einem direkten Kontext zur Post
  • erfasst auch Geschäfte im weiteren Umfeld des Unternehmens
  • rapportiert neue Vorstösse spätestens 10 Tage nach Einreichung an die Post
  • liefert jeden Monat einen Monitoring-Bericht, der alle für die Post relevanten Geschäfte abdeckt und Handlungsempfehlungen enthält.

Das Resultat

Die Schweizerische Post hat einen umfassenden und aktuellen Überblick über die politischen Entwicklungen und Geschäfte in allen Landesteilen der Schweiz. Sie kann auf dieser Basis strategisch relevante Issues koordiniert bearbeiten und den Dialog mit ihren Anspruchsgruppen zeitgerecht aufbauen.

Relevante Services und Branchen: Issue und Crisis Management, Public Sector, Top Referenzen

post-600

Referenzen zu Public Sector

Mehr Referenzen zu Public Sector